Thayaner Altbier

Unser naturtrübes, vitaminreiches, unfiltriertes  „Zwickl“ wurde speziell für den größten Bauernmarkt im Waldviertel gebraut. Dieses rustikale untergärige Bier zeichnet seine kräftige Farbe und natürliche Trübung aufgrund der enthaltenen Hefe aus. 2013 wurde zusätzlich ein hellers , hopfigers aber genauso rustikales Bier gebraut. Das Thayaner 2013´er FRESH

  • Stammwürze: ca 12°
  • Alkoholgehalt: ca 5%
  • Gebindegrößen:
  • nur zum Bauernmarkt erhältlich, solange der Vorrat reicht
  • Bierdeckel gibt es leider nur in Kombination mit dem Bier
  • Mehr Info über den Newsletter. Bitte dort anmelden
Der Namensgeber und der Ursprung des „Thayaner 2012er“ ist die gleichnamige Marktgemeinde Thaya. Die Marktgemeinde Thaya im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend, ist tief verwurzelt und hat ihre erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1175.
Die Pfarrkirche „zu Petrus und Paulus“ ist ein gotisches Bauwerk mit romanischem Kern und wurde samt historischer Hauptstraße als Hintergrund der Etikette gewählt, da der Gründer des „Thayaner 2012er“ und dessen Vorfahren deren Anblick täglich genießen durften.
Thaya ist auch für seine Erdställe bekannt, im Mittelalter wurden im nordöstlichen Alpenvorland unterirdische, nicht ausgemauerte Gangsysteme von Menschenhand geschaffen. Diese Erdställe sind zwar nur als kurzfristige Zufluchtsstätten zu gebrauchen, dennoch sind wir uns sicher, dass beim Errichten das Altbier ein wesentlich Rolle spielte. Zu dieser Zeit war ein vitaminreiches, naturtrübes erfrischendes Getränk unumgänglich. Heutzutage dient es eher gesellschaftlichen Zwecken, zumal wieder immer mehr auf naturbelassenes und gesundes Wert gelegt wird. Noch mehr Info´s gibt es im neuen Video der Marktgemeinde